Vereinsgründung 1921

Die Gründungsmitglieder 1921
v.r.n.l.: Fritz Müller, Hans Wolf, Christof Euker, Heinrich Heck, Jakob Peter, Hannes Metz, Hermann Bieker,
Heinrich Rösser, Heinrich Pfeif, Hermann Grebe, Johannes Grebe, Jakob Peter (Sarnau), Heinrich Bieker,
Henrich Rösser II, Johannes Euker, August Simon, Hermann Rösser (Auto Rösser).

Von 1921 an war der Verein aktiv bis Ende der 30-er Jahre (Teilnahme an Festzügen, Reigen fahren und Radrennen, die teilweise auf der B 62 stattfanden). Bedingt durch den 2. Weltkrieg kamen die Vereinsaktivitäten zum Erliegen.

Heinrich Simon in den 30er Jahren

 

Am 17.07.1949 wurde der Verein von 12 Männern neu gegründet und fünf weitere Männer kamen in den folgenden 3 Wochen hinzu. Die Mitglieder im ersten Jahr waren:

August Simon, Heinrich Rösser, Heinrich Heck, Philipp Muth, Anton Weiershäuser, Heinrich Mengel und Johannes Euker,  Johannes Heideroth, Philipp Mengel, Georg Fey, Heinrich Otto, Johannes Dehnert, Franz Euker, August Schneider, Paul Heideroth, Johannes Rösser (alle Goßfelden) und Heinrich Metz aus Sarnau. Vier Jahre später hatte der Verein bereits 50 Mitglieder.

 

Festzug nach der Neugründung


Seitdem ist der Verein bis heute aktiv. Nach wechselnden Vereinsvorsitzenden wurde Hans-Dieter Schmidt 1975 zweiter Vorsitzender und hat dann 1980 Johannes Heideroth als ersten Vorsitzenden abgelöst. Mit ihm begann auch das Kunstradfahren. Darüber hinaus gab es regelmäßige Aktivitäten wie z.B. Teilnahme an Festzügen, an Kunstradturnieren mit Teilnahmen an Hessenmeisterschaften, nationalen und internationalen Veranstaltungen (Ländervergleichskämpfe im Kunstradfahren: Hessen gegen Aargau und Deutschland gegen Tschechoslowakei).

1985 begann der Verein mit dem Radtourenfahren (RTF). Nachdem der Verein mehrere Radtourenfahrer gewinnen konnte, hat der Verein 1991 bis 1995 selbst RTF-Veranstaltungen angeboten. Von 1992 bis heute werden auch jedes Jahr mehrere Permanennte RTF’s in der Saison von März bis Oktober und ab 2013 auch ganzjährig angeboten.

Auch in der Sparte „Radwandern“ war und ist der Verein seit Anfang der 90er Jahre aktiv, was durch verschiedene Auszeichnungen honoriert wurde. Insbesondere ist hier die sportliche Leistung von Karl Schmidt hervor zu heben.

 

In den Jahren 1996, 1997, 1999 und 2001 wurden vier Zweiradmessen durchgeführt. Zuerst in der Lahnfelshalle und dann auf dem alten Festplatz. Diese Messen für Fahrräder, Sonderräder, Motorräder und –roller, sowie sonstiges Equipment zogen jedes mal mehrere Tausend Besucher an.

Von 2000 bis 2005 wurde das Trialfahren sehr erfolgreich angeboten. Auf dem Vereinsgelände wurden die Jugendlichen regelmäßig vom Vorsitzenden Hans-Dieter Schmidt trainiert, so dass sie an nationalen Meisterschaften und den Weltjugendspielen in Südfrankreich erfolgreich teilnehmen konnten.

Ab 2004 wird Nordic Walking angeboten, das sich bis heute großer Beliebtheit erfreut.

Ohne die tatkräftige Unterstützung der TeilnehmerInnen wären einige Veranstaltungen des Vereins gar nicht möglich gewesen.

2011 konnte der Verein mit einem Festakt in der Lahnfelshalle sein 90-jähriges Bestehen feiern.

 

 

 

41401